Life Balance in Schieflage? DIE WECHSELJAHRE – Das «verflixte» 7. Lebensjahrsiebt

Im 7. Lebensjahrsiebt (42 bis 48 Jahre) beschäftigen sich Anna und Max mit dem Thema: WECHSELJAHRE!

WECHSELJAHRE SIND WANDELJAHRE: AUFBRUCH – ABBRUCH – UMBRUCH

Nachdem Anna und Max schon im 6. Lebensjahrsiebt eine gewisse Unruhe verspürt haben, merken sie jetzt, dass die alte Ordnung nicht mehr stimmt. Ein hormoneller Umstellungsprozess findet statt, verbunden mit der Frage: «Was genau wechselt jetzt im Leben?» Anna verabschiedet sich von der körperlichen Fruchtbarkeit und Max von der körperlichen Leistungskraft. Gegen Ende dieses Lebensjahrsiebtes besteht die Gefahr eines Burnouts, einer Depression oder einer Erschöpfung. Vor allem, wenn Anna und Max sich an überhöhte Werte und Traditionen klammern, also in ihrer Entwicklung stagnieren und möglicherweise ein zwanghaftes Beschäftigtsein aufweisen.

Aber vorwärtsdrängende Energien weisen die Richtung: Untaugliche Muster werden über Bord geworfen und sie fragen sich in ihrer neuen Identitätsfindung: «Welche Säulen tragen jetzt?»

Nehmen Sie dieses Lebensjahrsiebt als Wegweiser zum Wandel zum Fortschritt! Es lohnt sich, denn es wartet die geistige Fruchtbarkeit: Sie geben Illusionen auf und erkennen Zusammenhänge – Sie nehmen das Leben neu in die Hand. Reifen Sie durch Krisen und machen Sie tragbare Zukunftspläne! Gönnen Sie sich ein Life Balance Coaching 🙂

Mögliche Fragen für Sie zu Ihrer persönlichen Situation dazu wären:

  • Welche Irrtümer waren wegweisend?
  • Was lohnt sich neu zu beleben oder gar zum Spriessen zu bringen?
  • Was gehört für mich zu einem guten Leben?

Die menschliche Entwicklung ist ein Prozess, der zwischen Stufen, Krisen und dem neuen Gleichgewicht wechselt, um immer reifere Stadien zu erreichen.
Erik H. Erikson

In drei Wochen geht die Geschichte von Anna und Max weiter. Freuen Sie sich auf das 8. Lebensjahrsiebt: Innere Wanderschaft! Ich freue mich auf Sie!

Carmen Peter, Life Balance Coach

www.carmenpeter.ch

Quelle: Rudolf Steiner, Erik H. Erikson, Brigitte Hieronimus