Life Balance in Schieflage? Beitrag 5: EINEN PLATZ IN DER WELT FINDEN – Das 5. Lebensjahrsiebt

Im 5. Lebensjahrsiebt (28 bis 34 Jahre) beschäftigen sich Anna und Max mit dem Thema: Einen Platz in der Welt finden. Welche Herausforderungen sie wohl zu meistern haben? Lesen Sie weiter, um dies herauszufinden:

So langsam verabschiedet sich Anna vom Spiel der unbegrenzten Möglichkeiten und landet auf dem Boden der Realität. Mit der Entscheidung für die Wirklichkeit nimmt die Berufswahl Formen an oder wird überprüft. Falls sie den Partner nicht schon gewählt hat, wird sie dies in diesem Lebensjahrsiebt vermutlich machen, um sich so von der Einheit zur Zweiheit zu entwickeln, denn Zugehörigkeit ist in diesem Lebensjahrsiebt ein grosses Thema. So nimmt sie einen Platz in der Welt ein, wird jedoch vor dem 30. Lebensjahr nochmals innehalten um zu überprüfen, ob sie einen Richtungswechsel vornehmen soll.

Es ist aber auch die Zeit der ersten Beziehungskrisen, Trennungen und Scheidungen. Damit verbunden kann auch das Thema «Alleinerziehend» mitschwingen.

Eine wichtige Aufgabe für Anna: Sie sollte darauf achten, dass sie sich nicht übermässig anpasst und abhängig wird von dem, was andere denken und wollen. Die Frage: «Wo bleibe ich?» oder: «War das alles?» kann auftauchen, besonders bei geistiger Unterforderung bei ausschliesslicher Familienarbeit, immer für andere zu sorgen. Demnach sollte sie ihrem Hunger nach Wissen und Weiterbildung nachkommen und den Wunsch nach Veränderung ernst nehmen.

Und Max? Auch Max wird von der Leichtigkeit der unbegrenzten Möglichkeiten Abschied nehmen und sich für einen Beruf entscheiden. Zugehörigkeit ist auch für ihn ein grosses Thema. Die Partnerin für’s Leben wird gesucht oder ist bereits gefunden. Vor dem 30. Lebensjahr wird auch er nochmals überprüfen, ob er «raus aus den alten Schuhen möchte».

Wichtig für Max ist, dass er sein Wissen erweitert und seine Weiterbildung ernst nimmt.

Mögliche Fragen für Sie zu Ihrer persönlichen Situation dazu wären:

  • Was hat mir die Welt zu bieten gehabt damals – was steht mir heute zu
  • Welchen Platz habe ich im Leben eingenommen?
  • Welchen Platz nehme ich heute in der Gesellschaft/persönlichen Umfeld ein?

In drei Wochen geht die Geschichte von Anna weiter. Freuen Sie sich auf das Thema des 6. Lebensjahrsiebt: Auf dem Boden der Wirklichkeit. Ich freue mich auf Sie!

Carmen Peter, Life Balance Coach mit Schwerpunkt Wechseljahre / Midlife-Crisis

www.carmenpeter.ch

Quelle: Rudolf Steiner, Erik H. Erikson, Brigitte Hieronimus